Link verschicken   Drucken
 

Gemeindewappen

Wappen

 

Beschreibung des Wappens

Inmitten eines grünen Feldes ein Wappen, welches auf weißem Schild ein rotes Kreuz zeigt, flankiert von zwei gelben mythologischen Pferden, Hinterteil Fischschwanz.

 

Erklärung des Wappens

Das grüne Feld versinnbildlicht den Waldreichtum Schillingens, welcher in der Vergangenheit den Bewohnern vorwiegend zum Lebensunterhalt diente und in der Gegenwart für den örtlichen Fremdenverkehr die Grundlage ist. Das Wappen symbolisiert den Bezug zum Trierer Domkapitel, (Das Wappen des Trierer Domkapitel zeigt ein rotes Kreuz auf silbernem Schild u. darauf einen goldenen Petruskopf), es weist auf die jahrhundertlange Herrschaft der Trierer Domherren hin, welche nicht nur die Grundherren waren, sondern darüber hinaus auch die Landeshoheit in Schillingen ausübten. Die beiden Fabeltiere erinnern an eine Besiedlung bereits in römischer Zeit. Sie sind auf dem Giebeldreieck eines römischen Grabdenkmals abgebildet, welches man im Schillinger Distrikt Karmet bei Ausgrabungen gefunden hat.

 

Entwurf des Wappens

Klaus Maßem in Schillingen

 

Genehmigung des Wappens

14. Juni 1978