Link verschicken   Drucken
 

Ibo, ein senegalesischer Saarländer, zu Gast in der GS Schillingen (21.12.2017)

Am letzten Schultag vor Weihnachten gab es in der Grundschule in Schillingen ein ganz besonderes Programm für die Schülerinnen und Schüler. Der Künstler Ibrahima Ndiaye – genannt Ibo, gebürtig im Senegal, seit fast 30 Jahren in seiner Wahlheimat, dem Saarland, lebend, war zu Gast.

 

Der studierte Germanist ist beruflich als Autor, Schauspieler, Musiker, Tänzer und - in Schulen - als Geschichtenerzähler unterwegs. Er erhielt schon mehrere Preise in Deutschland, Frankreich und im Senegal. 

 

Mit seinem Programm möchte er interkulturelles Lernen, Toleranz, die Freude am Unbekannten, die Freude an der Sprache, Musik und Tanz wecken und etwaige Berührungsängste abbauen.

 

Und so lernten die Kinder im Nu von ihm ein afrikanisches Willkommenslied, erfuhren, dass deutsche und afrikanische Märchen viele Gemeinsamkeiten haben, ließen sich vom Leben in einer senegalesischen Großfamilie erzählen und hörten, wie es dort in der Schule aussieht. Auch die Weisheiten seiner afrikanischen Großmutter ließ Ibo immer wieder humorvoll einfließen. Er erzählte mit Tanz, Trommel und Pantomime von seiner Kindheit im Senegal, bezog die Kinder immer wieder in seine Geschichten mit ein, ließ sie mittanzen und mitsingen… Kein Wunder, dass der Vormittag wie im Flug vorbei war.

 

Dieser Vormittag wurde möglich durch Spendengelder, die dem Kidstreff aus Kell am See zur Verfügung standen. Der Kidstreff ist ein Projekt, das im Rahmen der Flüchtlingshilfe entstanden ist. Drei ehrenamtlich Engagierte (Frau Fonts Salas, Frau Baulig-Harth und Herr Lichtenknecker) haben einen wöchentlichen, ehrenamtlichen und spendenfinanzierten Kidstreff zur Betreuung von Flüchtlingskindern ins Leben gerufen und über einen Zeitraum von 1,5 Jahren regelmäßig durchgeführt. Aufgrund der mittlerweile eingetretenen deutlichen Entspannung in der Flüchtlingssituation war der Bedarf für diesen Treff aber nicht mehr gegeben. Das noch zur Verfügung stehende Spendengeld sollte aber sinnvoll, transparent und im Sinne der ursprünglichen Spendenidee verwendet werden. Deshalb haben die Ehrenamtlichen zusammen mit Elisabeth Scherer (Pastoralreferentin im Dekanat Hermeskeil-Waldrach) und Andreas Flämig (Ehrenamtsbegleiter Caritasverband Trier) nach einem Projekt gesucht, das Kindern zu Gute kommt und dazu beiträgt, interkulturelle Kompetenzen aufzubauen bzw. zu vertiefen. Das ist am 21. Dezember in der Grundschule in Schillingen geschehen. Die Kinder haben Ibo zum Abschied gefragt, wann er denn wieder komme ...


Mehr über: Grundschule Schillingen

[alle Schnappschüsse anzeigen]